Jan Weiler: Autor, Kolumnist, Bahn-Opfer … Impressum

Mein Auftritt bei „Inas Nacht“. Das wurde im Juni 2016 aufgezeichnet und Ende August 2016 ausgestrahlt. Ich habe es mir nie angeguckt, weil ich am Schluss der Sendung wirklich hackedicht bin und das wollte ich mir nicht zumuten. Ihnen aber schon. Die Sache war so: Die Sendung dauert im TV eine gute Stunde, aber die Aufzeichnung dauerte drei Stunden. Es ist warm. Es ist eng. Aber gemütlich. Es macht Spaß. Die Moderatorin ist fantastisch und man sitzt irre gerne neben ihr. Da bekommt man einfach Durst. Außerdem hatte ich zu dem Zeitpunkt ein halbes Jahr gar keinen Alkohol getrunken. Egal. Jörg Hartmann ist übrigens ein sensationell sympathischer Kerl. Top! Und wer sich weder für Ina, noch für Jörg und schon gar nicht für mich interessiert, kommt in den Genuss des sehr guten Sängers Michael Kiwanuka.

Ein kleiner Ausschnitt aus einem Abend mit Horst Evers und Dietmar Wischmeyer im Bonner Pantheon Theater im März 2016. Es geht ums Schummeln in der Schule.

Der Hörverlag hat einen sehr schönen Film zum Start von „Kühn hat zu tun“ gemacht. Dieses Interview wurde bereits im November 2014 während der Aufnahmen der CD im Studio 1 gedreht und um sehr stimmungsvolle Bilder aus einer Siedlung ergänzt, die ziemlich genau so aussieht, wie ich mir die Weberhöhe vorstelle. Respekt, tolle Arbeit! Was die alles können, beim Hörverlag!

Denis Scheck hat mich für „Druckfrisch“ (Sendung vom 1.3.2015) interviewt. Und zwar im Nachbardorf, genauer gesagt im Festsaal der Dorfwirtschaft von Aufkirchen. Er wollte dafür nach elektronischer Öffnung des Vorhangs in den Saal treten. Hat aber nicht so richtig geklappt, das mit dem Vorhang. Das Gespräch war dann aber sehr schön und der Film darüber auch. Hier ist er. Und aus der Sache mit dem Vorhang habe ich noch am selben Tag eine Kolumne gemacht. Soviel zu der Behauptung das Leben imitiere die Kunst und so.

Der Kinospot für mein neues Buch ist da. Kann man sich hier ansehen.

3 nach 9 ist eine gute Talkshow. Es macht Spaß, dort zu sein. Außerdem durfte ich neben Judith Rakers sitzen. Sendung vom 25.7.2014

Manchmal werden Radio-Interviews gleich noch mitgefilmt. So wie hier bei SWR1 Leute mit Stefan Siller. Interview vom 25.6.2014

Zu Besuch bei Markus Lanz am 14.5.2014

Sehr hübsch gemachter Buchtrailer zum Erscheinen vom Pubertier. Danke, Rowohlt.

Ein Tag im Leben von mir. Diese Doku von Julia Benkert lief 2012 im Bayerischen Fernsehen. Hier der erste Teil, die anderen findet Ihr dann bei Youtube als Vorschläge

Diese völlig skurrile Ausgabe von Hart aber Fair lief im Sommer 2012. Sie hatte eine desaströse Quote und gilt den Machern der Sendung als legendäres Beispiel für eine total daneben gegangene Sendung. Da ist es ja schon wieder eine Ehre, wenn man dabei war.

Annette Frier, Jörg Klinkenberg und ich waren gemeinsam auf Tournee. Der Hörverlag hat darüber einen kleinen Film gedreht.

Promoclip zum Erscheinen des Buches der 39 Kostbarkeiten. Schicke Brille.

Das war ein schöner Abend. Mit Metal-Queen Doro Pesch und Gotthilf Fischer in einer Sendung! Kölner Treff vom 14.8.2009. Teil eins hier, alle weiteren in der Vorschlagsleiste von Youtube.

Was sich echt großartig anfühlt: Im Kino zu sitzen und dann kommt zufällig der Trailer für den eigenen Film. Trailer für „Maria, ihm schmeckt’s nicht“ (2008)

Ziemlich alter Auftritt (von 2008) bei Jörg Thadeusz. Mehr Ausschnitte aus dieser sehr guten Sendung gibt es bei Youtube. Hier die „fiesen Sieben“. Jörg Thadeusz ist übrigens super. Und man kann mit ihm wahnsinnig gut nach der Sendung Amarone trinken. Mag ja nicht jeder. Aber wir beide schon.

2006 bat mich der Hörverlag, für die LitCologne ein Live-Hörspiel zu schreiben. Heraus kam „Das Kölner Wartezimmer-Massaker“. Ich bin so froh, dass es damals gefilmt wurde. Cordula Stratmann und Matthias Haase in Bestform. Teil eins, die anderen Teile dann bei Youtube. Viel Spaß!