Jan Weiler: Autor, Kolumnist, Textpolizist … Impressum
Mein Leben als Mensch — Verfasst am 05.01.2021

715_Ein Jahr, wie es sein sollte

Was war das für ein Jahr! 2020. Eines der besten aller Zeiten. Man muss die Highlights noch mal zusammenfassen, bevor sie noch in Vergessenheit geraten. Also: Bereits im Februar kündigt die US-Präsidentin Hillary Clinton an, nicht für eine zweite Amtszeit zur Verfügung zu stehen, weil sie selber das Gefühl habe, nicht nahe genug bei den Bürgerinnen und Bürgern zu sein. Sie schlägt Kamala Harris als ihre Nachfolgerin vor. Nachdem der frühere, gegen Clinton unterlegene Bewerber Donald Trump wegen zahlloser Straftaten im Mai festgenommen wurde und für eine weitere Kandidatur nicht zur Verfügung steht, einigt sich die republikanische Partei auf Rudolph Giuliani als Gegenkandidat, der jedoch bei den Wahlen im November lediglich auf etwas unter dreißig Prozent kommt.
Auch in Deutschland macht eine Frau erneut das Rennen, nämlich Angela Merkel. Als sich abzeichnet, dass die Kandidatenkür um CDU-Vorsitz und Kanzlerkandidatur auf Armin Laschet, Norbert Röttgen, Friedrich Merz sowie Markus Söder hinauslaufen würde, nimmt die Kanzlerin ihren Entschluss, nicht mehr anzutreten, zurück. Zum Wohle des deutschen Volkes. Dieses reagiert mit spontanen Hupkonzerten und sommerlichem Feuerwerk.
Auch bei den britischen Nachbarn bricht Jubel aus, als es der Kanzlerin und ihrem französischen Freund Emanuel Macron gelingt, Premierminister Boris Johnson umzustimmen und vom Brexit abzuhalten. Außerdem einigen sich alle Mitgliedsstaaten der EU auf eine gemeinsame Haltung in der Flüchtlingsthematik. Ungarn und Polen erklären im August, es sei selbstverständlich und ein Gebot christlicher Nächstenliebe, den Ärmsten der Armen zu helfen. Beide Länder gehen mit gutem Beispiel voran und nehmen alle 20 000 Bewohner des Lagers von Moria auf, bevor dieses am 9. September symbolisch abgebrannt wird.
Besonders die Sommermonate Mai, Juni, Juli, August und September machen den Deutschen 2020 viel Freude. Trotz anhaltenden Sonnenscheins gibt es nachts so viele Niederschläge, dass Dürren oder Ausfälle in der Landwirtschaft nicht eintreten. Gleichzeitig verzeichnen Konzertveranstalter, Gastronomen und die Tourismuswirtschaft ein Rekordjahr.
Apropos Rekorde: Der FC Bayern gewinnt das Triple und schlägt dabei Paris Saint Germain im Finale der Champion’s League. Daraufhin wird der Trainer der Franzosen, Thomas Tuchel, umgehend gefeuert. Dies wiederum nimmt der DFB zum Anlass, Jogi Löw rauszuschmeißen. Tuchel übernimmt spontan die Nationalmannschaft und kann Anfang Juli den Sieg bei der Europameisterschaft feiern. Tragende Säulen des Teams sind der triumphal zurückgekehrte Mesut Özil sowie Thomas Müller, der beim 6:0-Finalsieg gegen Spanien drei Treffer beisteuert.
Ebenfalls sehr erbaulich: Die Selbstauflösung der AfD. Nach einer knallharten Eigendiagnose auf dem Parteitag mit nachfolgender sachlicher Diskussion kommt die Spitze der AfD zu dem Schluss, erstens politisch inkompetent und zweitens von Rechtsextremen unterwandert zu sein. Sie beschließt daher den sofortigen Rückzug aus sämtlichen Parlamenten und ihre Löschung als Partei. Das Vermögen der AfD wird verschiedenen Organisationen der Flüchtlingshilfe sowie Aussteigerprogrammen für Neonazis gespendet.
Und dann gab es noch ein paar Meldungen aus der Wissenschaft, die aber kaum Beachtung fanden. Zum Beispiel wurde seitens einiger Forscher davor gewarnt, dass eine globale Pandemie ausbrechen könnte, falls wir weiterhin immer tiefer in die zu schützenden Lebensräume der Fauna eindringen und von dort sowohl exotische Tiere als auch unerforschte Viren über Wochenmärkte zu den Menschen bringen. In der Vorstellung der Wissenschaftler könnten sich diese Viren wegen der fortgeschrittenen Globalisierung im Nullkommanix auf allen Kontinenten verbreiten und sowohl das gesellschaftliche Leben als auch die Wirtschaft binnen weniger Wochen lahmlegen. Die Folgen wären unabsehbar. Am Ende müssten wir ja dann alle geimpft werden, bloß weil man irgendwo in China gerne Schuppentiere isst. Total abstruse Vorstellung. Aber hey! Wahrscheinlich Quatsch. Egal. Jedenfalls war 2020 das beste Jahr aller Zeiten und ich wünsche uns allen, das 2021 noch besser wird!